1. Mai – Bunt und nazifrei

Unter dem Titel „FĂŒr Vielfalt. FĂŒr Frieden. FĂŒr SolidaritĂ€t – 1. Mai, bunt und nazifrei“ ruft das Ingelheimer BĂŒndnis gegen Rassismus und Gewalt zum Protest gegen den geplanten rechtsextremen Aufmarsch in Ingelheim auf.

Dem Aufruf des BĂŒndnisses haben sich u. a. Rheinhessen gegen Rechts e. V. angeschlossen. Los geht‘s ab 13:30 Uhr auf dem Sebastian MĂŒnster-Platz.

Weitere Infos werden auf dieser Seite folgen.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Ingelheim, Orte | Kommentare deaktiviert fĂŒr 1. Mai – Bunt und nazifrei

Ingelheim: Gemeinsam gegen Rechtsextremismus

Rechtsextreme haben fĂŒr den 1. Mai 2023 eine Kundgebung in Ingelheim angemeldet. Gemeinsam mit dem Ingelheimer BĂŒndnis gegen Rassismus und Gewalt und dem DGB ruft Rheinhessen gegen Rechts e. V. an diesem Tag zum Gegenprotest auf. Weitere Informationen werden in den kommenden Tagen folgen.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Ingelheim, Orte | Kommentare deaktiviert fĂŒr Ingelheim: Gemeinsam gegen Rechtsextremismus

RgR begrĂŒĂŸt anonyme Meldestelle

Rheinhessen gegen Rechts begrĂŒĂŸt die Einrichtung einer Meldestelle gegen Rechtsextremismus der Stadt Ingelheim. Über die Meldestelle ist es kĂŒnftig möglich, anonyme Hinweise an die Stadtverwaltung zu geben. FĂŒr Roland SchĂ€fer, Vorsitzender des Vereins Rheinhessen gegen Rechts e. V., ist „die Einrichtung eine sinnvolle Entscheidung der Stadt. Viele Menschen haben Angst, rechtsextreme AktivitĂ€ten zu melden, da sie die Sorge haben, selbst Opfer Rechtsextremer Bedrohungen zu werden, da die persönlichen Daten in einem möglichen Ermittlungsverfahren bekannt werden können.“
Niko GrĂ€ser, ebenfalls Vorstandsmitglied von Rheinhessen gegen Rechts, erklĂ€rt hierzu: „Es gibt bereits die Möglichkeit, anonyme Hinweise an die Polizei zu geben. Teilweise bietet die Polizei dies selbst an. Die Stadt Ingelheim erweitert das Angebot mit der Einrichtung dieser Meldestelle.“

Veröffentlicht unter Aktuelles, Ingelheim, Orte | Kommentare deaktiviert fĂŒr RgR begrĂŒĂŸt anonyme Meldestelle

Ingelheim richtet anonyme Meldestelle gegen Rechtsextremismus ein

„Rechtsextreme AktivitĂ€ten stellen einen Angriff auf die Demokratie dar, da sie wesentliche Grundprinzipien unseres Zusammenlebens im Rahmen der freiheitlichen demokratischen Grundordnung infrage stellen oder sogar bekĂ€mpfen“, so OberbĂŒrgermeister Ralf Claus.

Rheinland-Pfalz hat aus diesem Grund eine Meldestelle installiert, welche rechte, rassistische und antisemitische AktivitĂ€ten dokumentiert und auf Wunsch passende Beratungs- und UnterstĂŒtzungsangebote vermittelt. Diese nimmt allerdings keine strafrechtliche WĂŒrdigung der Sachverhalte vor. „Mögliche strafbare Sachverhalte mĂŒssen somit weiterhin bei der zustĂ€ndigen Staatsanwaltschaft angezeigt werden. Dies ist allerdings nur mit der Übermittlung persönlicher Daten möglich“, fĂŒgt der OB hinzu. Aus diesem Grund wurde die Verwaltung vom Stadtrat beauftragt, eine anonyme Meldestelle innerhalb des Hauses zu etablieren. Hier haben BĂŒrgerinnen und BĂŒrger die Möglichkeit, Straftaten, die in Verbindung mit rechtsextremen AktivitĂ€ten stehen, anonym der Stadt Ingelheim zu ĂŒbermitteln. Diese Hinweise werden dann rechtlich geprĂŒft und zur Anzeige gebracht.

Die anonyme Meldestelle wurde auf der stÀdtischen Homepage integriert und ist unter https://www.ingelheim.de/anonyme-meldestelle erreichbar.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert fĂŒr Ingelheim richtet anonyme Meldestelle gegen Rechtsextremismus ein

Aufruf zur Kornsandgedenkstunde am Dienstag, 21. MÀrz 2023

Am 78. Jahrestag des NS-Verbrechens auf dem Kornsand lÀdt der Arbeitskreis Kornsand zur jÀhrlichen Gedenkfeier am rechtsrheinischen Mahnmal ein. 

Die Ansprache hĂ€lt in diesem Jahr Dr. Cornelia Dold, Historikerin und Leiterin  des Hauses des Erinnerns – fĂŒr Demokratie und Akzeptanz in Mainz.

Musikalisch wird die Gedenkstunde von dem Gemischten Chor Frohsinn Geinsheim e.V. begleitet.Der Arbeitskreis Kornsand erinnert jÀhrlich in Zusammenarbeit mit den StÀdten Nierstein, Oppenheim, der Gemeinde Trebur und den Geschichtsvereinen am Gedenkstein an das NS-Verbrechen der letzten Kriegstage. 

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert fĂŒr Aufruf zur Kornsandgedenkstunde am Dienstag, 21. MĂ€rz 2023