Demo in Worms: Holocaustleugnung ist keine Meinung

Rechtsextreme rufen am Samstag zu einer Kundgebung für „Meinungsfreiheit“ für die Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck am Hauptbahnhof Worms auf.

Das „Bündnis gegen Naziaufmärsche Worms“ hat ebenfalls auf dem St. Albans-Platz eine Kundgebung für Samstag, den 30. April 2021, 15.00 Uhr angemeldet. Die Protestkundgebung steht unter dem Motto: Holocaustleugnung ist keine Meinung – Gemeinsam Zeichen setzen: Kein Platz für Nazis in Worms!

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Demo in Worms: Holocaustleugnung ist keine Meinung

Rheinhessen gegen Rechts wählt Vorstand

„Die vergangenen Monate haben uns intensiv gefordert. Die unangemeldeten Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen, an denen auch Rechtsextreme teilgenommen haben, haben aber auch gezeigt, dass sich die Mehrheit der Gesellschaft klar gegen Rechtsextremismus positioniert“, erklärte der wiedergewählte Vorsitzende Roland Schäfer auf der Mitgliederversammlung des Vereins Rheinhessen gegen Rechts. „Gerade in Zeiten, wie diesen, müssen wir entschlossen gegen Hass und Hetze handeln“, so Schäfer weiter. So sei es erfreulich, dass sich dem Verein in den vergangenen Jahren viele neue Mitglieder angeschlossen hätten. So sei die Mitgliederzahl in den letzten zwei Jahren um 35 % gestiegen. „Wir brauchen aber auch jede Unterstützung. Wer sich einbringen und gegen Rechtsextremismus engagieren will, ist bei uns willkommen!“

Die Mainzer Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner sowie Thomas Messer wurden ebenfalls erneut als stellvertretende Vorsitzende gewählt. Ruben Tomic gehört dem Vorstand als Kassierer künftig an. Als Beisitzer wurden die Landtagsabgeordnete Pia Schellhammer, sowie Stefanie Lotz, Christian Wertke und Niko Gräser gewählt.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Rheinhessen gegen Rechts wählt Vorstand

Ingelheim muss Gesicht zeigen – Mitmachen ist angesagt

Am kommenden Samstag werden mal wieder Nazis durch unsere Innenstadt marschieren; diesmal sogar mit einem Fackellauf. Wir dürfen nicht zulassen, dass Menschen mit nationalsozialistischer Gesinnung unsere Demokratie missbrauchen und unser Straßenbild bestimmen.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Aktuelles, Ingelheim, Orte | Kommentare deaktiviert für Ingelheim muss Gesicht zeigen – Mitmachen ist angesagt

Ingelheimer Ratsfraktionen zeigen Gesicht

Die Ingelheimer Stadtratsfraktionen von SPD, CDU, B’90/Die Grünen, FWG/BLH und Die LINKE wollen den Nazis die Innenstadt nicht für ihren Fackellauf überlassen. Deshalb werden wir am Samstag gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Gesicht zeigen und den Nazis entgegenhalten: „Ihr seid hier nicht erwünscht!“

Hierfür sind alle Ingleheimerinnen und Ingelheimer herzlich eingeladen zum Sternmarsch durch die Innenstadt. Treffpunkte sind am Samstag, den 23.04.2022,

ab 17:30 Uhr der Fridtjof-Nansen-Platz;

ab 18:00 Uhr der Lavendel-Kreisel in der Bahnhofstraße und

ab 18:00 Uhr die Ecke Wilhelm-von-Erlanger-Straße/Bingerstraße. 

Von dort aus soll es gemeinsam zum Sebastian-Münster-Platz zum Infostand von In-Rage e. V. gehen.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Ingelheim, Orte | Kommentare deaktiviert für Ingelheimer Ratsfraktionen zeigen Gesicht

Spendenaktion für die Menschen in der Ukraine

Gemeinsam helfen – Spenden für die Menschen in der Ukraine

„Die aktuellen Entwicklungen in der Ukraine machen uns sehr betroffen. Auch Rheinhessen gegen Rechts e. V. möchte unterstützen“, so Roland Schäfer, Vorsitzender des Vereins. „Wir haben daher eine Spendenaktion über die Aktion „Deutschland hilft“ eingerichtet.“ Die Aktion ist das 2001 gegründete Bündnis verschiedener Hilfsorganisationen. Die Spendenaktion erfolgt direkt über Deutschland hilft. Wer gerne spenden möchte, findet weitere Informationen hier.

„Wir machen in diesen Zeiten deutlich, dass wir zusammenstehen. Jeder Euro hilft. Wir wollen mit der Aktion einen Beitrag leisten“

Thomas Messer, stellvertretender Vorsitzender des Vereins
Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Spendenaktion für die Menschen in der Ukraine