#NieWieder33

Bereits im Jahr 2016 rief der Verein Rheinhessen gegen Rechts die Initiative “NieWieder33” ins Leben. Mehr denn je ist es heute wichtig, ein klares Zeichen gegen Rechtsextremismus und -populismus zu setzen. Die Geschichte darf sich nie wiederholen. Heute scheint vieles wieder möglich. Wir sagen daher: Nie wieder Faschismus. Nie wieder Nationalismus. Nie wieder 33.

Demokratie schĂŒtzen – Rechtsextreme stoppen

Unsere Demokratie ist bedroht. Die Entwicklungen der vergangenen Wochen haben bestĂ€tigt, dass Rechtsextreme und Rechtspopulisten die freiheitlich demokratische Grundordnung bekĂ€mpfen und beseitigen wollen. 

Aber unsere Demokratie ist auch wehrhaft. Wir dĂŒrfen nicht zulassen, dass sich menschenverachtende Ideologien wieder breit machen und Rechtsextreme politische Verantwortung ĂŒbernehmen können. Deswegen treten wir gegen Rechtsextremismus und fĂŒr eine starke, wehrhafte Demokratie ein.

Demokratie heißt auch mitentscheiden. Das Wahlrecht ist ein hohes Gut und muss immer wieder verteidigt werden. Wir haben die Wahl, in welcher Gesellschaft wir kĂŒnftig leben wollen. 

Am 9. Juni 2024 sind Kommunal- und Europawahlen. In vielen Kommunen tritt mit der AfD eine in Teilen rechtsextreme Partei auf.

Rechtsextreme Ideologie steht im Widerspruch zu den Werten, fĂŒr die wir eintreten. Wir stehen fĂŒr eine freie, offene und vielfĂ€ltige Gesellschaft, fĂŒr Demokratie und fĂŒr Vielfalt. Eine Zusammenarbeit oder Kooperation mit der AfD wird es mit uns nicht geben.

Erstunterzeichner:

  • Roland SchĂ€fer, Vorsitzender des Vereins Rheinhessen gegen Rechts e. V.
  • Kurt Beck, MinisterprĂ€sident a.D., Steinfeld
  • Susanne Wingertszahn, Vorsitzende des DGB Rheinland-Pfalz/Saarland, Mainz
  • Sven Hieronymus, Comedian und Radiomoderator, Bodenheim
  • Adolf Kessel, OberbĂŒrgermeister in Worms, Worms
  • Dorothea SchĂ€fer, LandrĂ€tin, Gau-Bischofsheim
  • Tabea RĂ¶ĂŸner, MdB, Mainz
  • Sabine BĂ€tzing-LichtenthĂ€ler, Fraktionsvorsitzende SPD-Landtagsfraktion RLP, Forst
  • Pia Schellhammer, Fraktionsvorsitzende BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtag RLP, Oppenheim
  • Nina Klinkel, Landtagsabgeordnete, Nieder-Olm
  • Susanne Wagner, DGB-RegionsgeschĂ€ftsfĂŒhrerin, Mainz

Hier können Sie die Resolution unterzeichnen. Die Unterschriften werden nicht veröffentlicht.

UnterstĂŒtzerorganisationen:

SeebrĂŒcke Mainz