Worms: Petition an den Stadtrat

Die „Omas gegen Rechts“ haben eine Unterschriftenaktion in Worms gestartet. Die Petition richtet sich an den Wormser Stadtrat.

Sie fordern:

„Worms hat sich in den letzten Wochen zunehmend zu einer Anlaufstelle für Hunderte von sog. „Spaziergängern“ entwickelt, die mit Trillerpfeifen und „Nieder mit der Diktatur“-Rufen durch die Innenstadt ziehen. Rechte Gruppierungen versuchen, diese „Spaziergänge“ für ihre Ziele zu missbrauchen.

Die als „Spaziergänge“ getarnten Aufmärsche leugnen die Auswirkungen der Pandemie auf Krankenhäuser, Kindergärten, Schulen, Kultur und Wirtschaft und verzögern oder verhindern  sogar unsere Rückkehr in ein normales Leben. 

Wir erwarten, dass diese als „Spaziergänge“ getarnten Aufmärsche – entsprechend der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 31.01.2022 – verboten und aufgelöst werden, wenn das Versammlungsrecht umgangen und die Corona-Regeln nicht eingehalten werden.“

Zudem schlagen sie eine Resolution im Wormser Stadtrat vor. Diese orientiert sich an der Rheinhessen-Resolution des Vereins Rheinhessen gegen Rechts e. V.. Wer die Petition an den Stadtrat unterzeichnen möchte, kann hier unterschreiben

Dieser Beitrag wurde unter Abstand halten, Aktuelles veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.