Rheinhessen gegen Rechts fordert: Mehr Abstand zu Rechtsextremen

In einer Resolution fordert Rheinhessen gegen Rechts zu Abstand zu Rechtsextremen auf. „Die Corona-Pandemie stellt uns vor große Herausforderungen. Die getroffenen Maßnahmen greifen auch in Grundrechte der Menschen ein. Sie dienen dem Ziel, die Verbreitung des Virus einzudämmen, vulnerable Gruppen zu schützen und eine drohende Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern“, heißt es in der Erklärung, die inzwischen von zahlreichen Personen unterzeichnet wurde.

Und weiter: „Zu einer Demokratie gehört auch Protest. Das erfordert auch den Respekt vor anderen Meinungen.“

„Zu einer Demokratie gehört es aber auch, dass Demokratinnen und Demokraten immer Abstand zu Rechtsextremen halten und sich klar abgrenzen,“ meint Thomas Messer, stellvertretender Vorsitzender des Vereins Rheinhessen gegen Rechts.

„Wir wollen ein gemeinsames Zeichen setzen,“ erklärt Roland Schäfer, Vorsitzender des Vereins Rheinhessen gegen Rechts. Der Verein habe bereits vor über 10 Jahren eine sogenannte Rheinhessen-Resolution veröffentlicht. Nunmehr sei es an der Zeit, sich erneut klar gegen Rechtsextremismus zu positionieren“, so Schäfer. „Wir haben uns daher auch an viele Entscheidungsträger – Abgeordnete und Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker – in der Region gewandt und wollen ein deutliches Zeichen setzen“.

Tabea Rößner, Bundestagsabgeordnete und Vorstandsmitglied des Vereins Rheinhessen gegen Rechts, erklärt: „Rechtes Gedankengut steht im direkten Widerspruch zu unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Viele Proteste gegen die Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung werden von Rechtsextremen unterwandert oder sogar organisiert. Die Menschen müssen genau hinschauen, mit wem sie dort ‚spazieren‘. Kein Anliegen rechtfertigt das Paktieren mit Rechtsextremen.“

Deswegen fordert der Verein: „Abstand halten – gegen rechts.“

Die Erklärung kann im Internet unter http://abstand-halten.rheinhessen-gegen-rechts.de abgerufen werden. Zudem bietet der Verein auch Unterschriftenformulare an.

Dieser Beitrag wurde unter Abstand halten, Aktuelles veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.