Spannender Filmabend gegen Rechtsextremismus

Die erstmalige Zusammenarbeit von In-RAGE, Rheinhessen gegen Rechts und den Freunden Ingelheimer Filmkultur war ein voller Erfolg und vor allem ein gelungener Kino-Abend.

Die Vereine präsentierten den Film “Der blinde Fleck” im bis auf wenige Plätze ausverkauften Kino. Der Film zeigt die Recherche des Journalisten Ulrich Chaussy zum rechtsextremen Oktoberfest-Bombenattentat aus dem Jahr 1980. Filmreif wurde die Recherche vor allem, weil sie kurz vor der Bundestagswahl “StrauĂź gegen Schmidt” stattfand. In dieser aufgeheizten Stimmung wirft das Verhalten der bayerischen Behörden bei der Aufklärung vor diesem Hintergrund bis heute Fragen auf. 

Autor und Hauptfigur (gespielt von Benno FĂĽrmann) Ulrich Chaussy war am Abend vor Ort und stand nach dem Film allen Besucherinnen und Besuchern zur Diskussion zur VerfĂĽgung. Mit Einblicken in sein neuestes Buch hat er anschaulich gezeigt, welche neuen Hinweise und Entwicklungen sich nach dem vielbeachteten Film ergeben haben. Die Anwesenden nutzten den Abend, um Herrn Chaussy ĂĽber eine Stunde lang Fragen zu seiner Arbeit zu stellen und zum Thema Rechtsextremer Netzwerke wie dem NSU und der Arbeit der Ermittlungsbehörden zu diskutieren. 

FĂĽr die Besucherinnen und Besucher und nicht zuletzt die drei Veranstalter-Vereine war der Abend ein voller Erfolg und sicher nicht die letzte gemeinsame Veranstaltung der Kooperationspartner.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.