Kundgebung am Freitag, den 27.8.2021, um 18.30 Uhr, in Nierstein-Schwabsburg

FĂŒr ein buntes und tolerantes Rheinhessen!

Rheinhessen ist bunt und tolerant und das soll auch so bleiben. Bei uns leben Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und mit unterschiedlichen Sprachen und religiösen HintergrĂŒnden friedlich miteinander. Generell ist unsere Region schon je her geprĂ€gt von Zuzug und kulturellem Austausch.

In Rheinhessen ist kein Platz fĂŒr politische KrĂ€fte, die dies Ă€ndern wollen, die die Gesellschaft spalten und gegen Teile unserer Bevölkerung hetzen wollen. Bei uns ist kein Platz fĂŒr Politiker, die Vorurteile schĂŒren. Damit unsere Gesellschaft zusammenbleibt, mĂŒssen wir das Einende betonen und nicht das Trennende.

Die AfD ist keine Alternative fĂŒr Deutschland. Sie zieht ihre politische Kraft aus den Ängsten der Menschen vor dem Fremden. Sie arbeitet nicht daran mit, diese Ängste zu ĂŒberwinden und BrĂŒcken zu bauen, sondern lebt von der Spaltung unserer Gesellschaft. Sie fördert die Spaltung, weil es ihr Überleben als Partei fördert. Die AfD ist eine rechtspopulistische und rechtsextreme Partei.

Wir versammeln uns auf Initiative von Rheinhessen gegen Rechts e.V. am 27.8.21 in Nierstein-Schwabsburg anlÀsslich einer dort zeitgleich stattfindenden AfD-Wahlkampfveranstaltung mit Alexander Gauland. Wir wollen aufzeigen, dass die Mehrheit nicht schweigt, wenn Grundwerte unseres Zusammenlebens wie Toleranz und Respekt beschÀdigt werden sollen. Wir sind mehr!

Wir laden alle BĂŒrgerinnen und BĂŒrger herzlich ein, sich uns anzuschließen und am 27.8. nach Nierstein-Schwabsburg zu kommen.

Die Kundgebung findet statt am Freitag, den 27.8.2021, um 18.30 Uhr, vor dem BĂŒrgerhaus in Nierstein-Schwabsburg, Laidlebstr. 20. Die Corona-Schutzmaßnahmen werden eingehalten.

Unterzeichner des Aufrufes:
DGB Rheinhessen-Nahe
Geschichtsverein Nierstein e.V.
SPD Rhein-Selz
FDP Rhein-Selz
GRÜNE Rhein-Selz
DIE LINKE Rhein-Selz
CDU Rhein-Selz
Jusos Rheinland-Pfalz und Rhein-Selz

Daneben rufen die Niersteiner SPD, CDU, FWG, FDP und WG NEU zur Teilnahme an unserer Kundgebung auf.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.