Rechte Aktivitäten beobachten und melden!

„Die rechte Szene organisiert sich professionell – sowohl im Internet als auch im realen Leben. Um gegen rechte Propaganda oder Straftaten gezielt vorgehen zu können, ist es wichtig, die Umtriebe zu beobachten und zu melden. Rheinhessen gegen Rechts hat deshalb einen „Melder gegen Rechts“ eingerichtet. Dazu erklären die Vorsitzenden des Vereins:

„Immer wieder kommt es zu rechten Aktivitäten und Propagandaaktionen. Die sogenannten Propagandadelikte spielen dabei eine besonders wichtige Rolle“, erklärt Roland Schäfer, Vorsitzender des Vereins Rheinhessen gegen Rechts e. V.. „Es gibt aber auch immer wieder rechte Schmierereien, Aufkleber oder auch Flugzettel, die oft die Grenze zur Strafbarkeit lediglich streifen.“

„Uns erreichen viele Hinweise über entsprechende Aktivitäten. Es ist wichtig, dass solche Handlungen beobachtet und gegebenenfalls zur Anzeige gebracht werden“, erklärt Thomas Messer, stellvertretender Vorsitzender des Vereins. „Wichtig ist, dass wir alle wachsam sind und wichtige Hinweise an die zuständigen Stellen weitermelden“.

Der Verein ruft daher dazu auf, Hinweise gegen Rechts zu melden. Den „Melder gegen Rechts“ finden Sie hier.

„Wir werden anschließend Ihre Hinweise prüfen und gegebenenfalls an die zuständigen Stellen weiterleiten. Dies kann auch anonym erfolgen, also direkt über den Verein“, so Thomas Messer.

Schäfer weiter: „In der Vergangenheit konnte dadurch beispielsweise eine schnelle Beseitigung von Schmierereien erreicht werden“

Sollten Sie Zeuge einer Straftat werden, ist immer die Polizei der erste Ansprechpartner. Unter https://www.polizei.rlp.de/de/onlinewache können Strafanzeigen und Hinweise auch digital eingereicht werden.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.