Oppenheim: Kundgebung

Haltet Abstand zu Rechtsextremen

AUFRUF ZUR KUNDGEBUNG

Erneut wollen Menschen, die mit den Corona-Regelungen nicht einverstanden sind, am Montag durch Oppenheim „spazieren“ gehen. Mittlerweile werden deren Aufrufe radikaler. Im Aufruf letzte Woche war die Rede von „Corona-Diktatur und „2G-Apartheid“.

Dies zeigt ganz klar, diese „SpaziergĂ€nge“ sind hochpolitisch. Die demokratiegefĂ€hrdenden Aussagen und Haltungen der Veranstalter und mancher Teilnehmenden und die NĂ€he der Bewegung zu rechten KrĂ€ften muss fĂŒr alle klar aufgezeigt werden. Dies wollen wir am Montag tun.

Die aktuelle Entwicklung der Corona-Proteste bereitet uns Sorge. Protest gehört selbstverstĂ€ndlich zu einer Demokratie dazu – und wenn es um wichtige Fragen unserer Gesellschaft und EinschrĂ€nkungen der Freiheit geht, ist es auch richtig, dass unterschiedliche Meinungen zum Ausdruck kommen können. Allerdings gehört auch eine klare Abgrenzung zu Rechtsextremisten dazu. Wer Seite an Seite und ohne Distanzierung mit Rechtsextremen marschiert, der macht sich mit ihnen gemein. Rechte Ideologien stehen im direkten Widerspruch zu unserer freiheitlichen, demokratischen Grundordnung und bekĂ€mpfen diese. Daher fordern wir eine klare Abgrenzung zu Rechtsextremen.

Lasst uns gemeinsam ein eindeutiges Zeichen setzen: In Rheinhessen ist kein Platz fĂŒr Querdenkende, Verschwörungstheoretiker und ReichbĂŒrger. Wir als BĂŒrgerinnen und BĂŒrger widersetzen uns dieser kleinen Minderheit, die versucht, die öffentlichen Debatten zu dominieren.

Kommt zur Kundgebung.

Wo: Oppenheim, Marktplatz

Wann: Montag, 10.01.2022 ab 17:30 Uhr

Tragt Masken und haltet Abstand

Dieser Beitrag wurde unter Abstand halten, Aktuelles veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.