Strategien gegen Rechts – FĂŒhrung und Diskussion im Haus des Erinnerns

Vor wenigen Monaten hat das Haus des Erinnerns in Mainz eröffnet. Das „Haus des Erinnerns – fĂŒr Demokratie und Akzeptanz“ ist ein Gedenk-Ort, der zurĂŒckschaut in die Vergangenheit, und ein Ort der Begegnung, der nach vorne blickt in die Zukunft.

Aus diesem Grund werden wir in Zukunft verschiedene Veranstaltungen in dieser Einrichtung durchfĂŒhren. Wir freuen uns ĂŒber die zukĂŒnftige Zusammenarbeit mit der Stiftung.

Die vergangenen Wahlen haben gezeigt, dass Rechtsextremismus und -populismus eine zunehmende gesellschaftliche Herausforderung darstellen. Aus diesem Grund wollen wir in einer ersten Veranstaltung ĂŒber die aktuellen Entwicklungen informieren und gemeinsam mit Ihnen mögliche Strategien gegen Rechts entwickeln. Mit Andreas Belz vom Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus steht uns ein erfahrener Experte zur VerfĂŒgung.

Strategien gegen Rechtsextremismus und -populismus
21. November 2018, 19:00 Uhr
Haus des Erinnerns – FĂŒr Demokratie und Akzeptanz
Flachsmarktstr. 36, 55116 Mainz

Zu Beginn der Veranstaltung wird uns Joachim Schulte, Vorsitzender der Stiftung des Hauses,durch die Ausstellung fĂŒhren.

Zur besseren Planung bitten wir um eine RĂŒckmeldung unter mail@rheinhessen-gegen-rechts.de unter dem Stichwort „Haus des Erinnerns“. Vielen Dank!

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.